logo
  • Reiseziel
  • Georgien
  • Fakten
  • Natur & Geographie
  • Geschichte & Legenden
  • Kultur
  • Religion
  • Sprache und Alphabet
  • Essen & Trinken
  • Links
  • Swanetien
  • Fakten
  • Natur & Geografie
  • Geschichte & Legenden
  • Kultur
  • Religion
  • Sprache und Alphabet
  • Essen & Trinken
  • Links
  • Hotel
  • Geschichte
  • Gästezimmer
  • Preise
  • Restaurant
  • Tagungen
  • Bibliothek
  • Aktivitäten
  • Bergwandertouren
  • Bergwandern neben dem Hotel
  • Bergwandern an anderer Stelle in Swanetien
  • Blumenwanderung
  • Wanderung zur Mineralwasserquelle
  • Andere körperliche Aktivitäten
  • Fahrradtouren
  • Reiten
  • Skifahren
  • Bergklettern
  • Geistliche Aktivitäten
  • Kirchentour
  • Konzert
  • Kurse
  • Kochkurs
  • Swanisch-Sprachkurs
  • Swanische Filzhüte machen
  • Exkursionen
  • Uschguli
  • Museumstour nach Mestia
  • Helikopterrundflug
  • Ausflüge außerhalb Swanetiens
  • Andere Aktivitäten
  • Kontakte
  • Standort
  • So finden Sie uns?
  • Mit dem Flugzeug nach Tiflis
  • Mit dem Flugzeug nach Batumi
  • Wenn Sie mit dem Auto kommen
  • Karten
  • Weltkarte
  • Karte von Georgien
  • Karte von Swanetien
  • Karte von Mazeri & Twebischi
  • Kontaktinformation
  • Reservierungen
  • Nachrichten
  • Galerie
  • Blick auf den Elbrus (10 bis 12 Stunden)

     

    Die Wanderung führt vom Hotel in Richtung Westen entlang des zwei Mal zu durchquerenden Flusses Dolra über grüne Wiesen und durch dichte Wälder. Auf dem Weg zum Aufstieg passieren Sie eine kleine Kirche und treffen wahrscheinlich auch auf einen georgischen Grenzposten, der 10 km von der russischen Grenze entfernt seinen Dienst verrichtet und die Nächte im Waldgebiet in einer Hängematte verbringt. Es empfiehlt sich daher, den Reisepass mitzunehmen, um sich im Falle einer Kontrolle ausweisen zu können. Nach der Sicherheitskontrolle geht es in nordwestlicher Richtung bergauf weiter bis zum Dolra Gletscher in der Nähe der georgisch-russischen Grenze. Von dort aus eröffnet sich bei guter Fernsicht ein atemberaubenden Blick auf Europas höchsten Gipfel, der Luftlinie in 15 km Entfernung nördlich der Grenze in Russland liegt. Der anschliessende Abstieg ins Tal erfolgt auf derselben Route.
     
    Eine Begleitung durch einen einheimischen Bergführer ist zwingend notwendig, da die Route zum Teil über Wanderwege ohne Markierungen führt. Ihren erfahrenen, persönlichen Bergführer sollten Sie bis spätestens eine Woche vor der Tour direkt im Hotel buchen, da das Ziel der Wanderung im Grenzgebiet liegt. Die Durchführbarkeit der Tour ist dabei immer auch von dem bilateralen Verhältnis abhängig, das zwischen Georgien und Russland zu dem jeweilgen Zeitpunkt vorherrscht.

     

    RESERVIERUNG