logo
  • Reiseziel
  • Georgien
  • Fakten
  • Natur & Geographie
  • Geschichte & Legenden
  • Kultur
  • Religion
  • Sprache und Alphabet
  • Essen & Trinken
  • Links
  • Swanetien
  • Fakten
  • Natur & Geografie
  • Geschichte & Legenden
  • Kultur
  • Religion
  • Sprache und Alphabet
  • Essen & Trinken
  • Links
  • Hotel
  • Geschichte
  • Gästezimmer
  • Preise
  • Restaurant
  • Tagungen
  • Bibliothek
  • Aktivitäten
  • Bergwandertouren
  • Bergwandern neben dem Hotel
  • Bergwandern an anderer Stelle in Swanetien
  • Blumenwanderung
  • Wanderung zur Mineralwasserquelle
  • Andere körperliche Aktivitäten
  • Fahrradtouren
  • Reiten
  • Skifahren
  • Bergklettern
  • Geistliche Aktivitäten
  • Kirchentour
  • Konzert
  • Kurse
  • Kochkurs
  • Swanisch-Sprachkurs
  • Swanische Filzhüte machen
  • Exkursionen
  • Uschguli
  • Museumstour nach Mestia
  • Helikopterrundflug
  • Ausflüge außerhalb Swanetiens
  • Andere Aktivitäten
  • Kontakte
  • Standort
  • So finden Sie uns?
  • Mit dem Flugzeug nach Tiflis
  • Mit dem Flugzeug nach Batumi
  • Wenn Sie mit dem Auto kommen
  • Karten
  • Weltkarte
  • Karte von Georgien
  • Karte von Swanetien
  • Karte von Mazeri & Twebischi
  • Kontaktinformation
  • Reservierungen
  • Nachrichten
  • Galerie
  • Museumstour nach Mestia

    In Mestia befindet sich das größte und bedeutendste Museum Swanetiens. Zu den eindrucksvollsten Ausstellungsgegenständen des Museums für Geschichte und Ethnografie zählen mehrere georgischen Handschriften der Evangelien aus dem 9. – 13. Jahrhundert sowie eine wertvolle Sammlung von Ikonen und Kreuzen. Die ältesten Ikonen stammen aus dem 9. Jahrhundert.

    Mestia beherbergt noch ein weiteres interessantes Museum, das dem berühmten swanetischen Bergsteiger Mikheil Khergiani (1932-1969) gewidmet ist. Er war einer der besten und populärsten Alpinisten – nicht nur in Swanetien und Georgien, sondern in der gesamten ehemaligen Sowjetunion. Khergiani gewann regelmäßig die wichtigsten Wettbewerbe im Berg- und Felsklettern. Von britischen Fachleuten wurde er aufgrund seiner Fähigkeit, die schwierigsten Berge innerhalb kürzester Zeit zu besteigen, ehrfurchtsvoll als „Bergtiger” bezeichnet. 

    Beide Museen können im Rahmen einer Tagestour besucht werden, welche auch ein wollschmeckendes Mittagessen beinhaltet. Sie kann spätestens zwei Tage vorher direkt im Hotel gebucht werden.

     

     

    RESERVIERUNG